epap

act’o-soft schließt Partnerschaft mit der in 
Hannover ansässigen epap GmbH, Anbieter
für digitale Belege und Lösungen.

"Die Zusammenarbeit mit epap ist ein wichtiger Schritt in Richtung Nachhaltigkeit. Fiskalische Anforderungen werden immer komplexer und die Belege in den Ländern immer länger. Um den Endkunden die Zettelwirtschaft zu ersparen und den Papierverbrauch in den Stores zu reduzieren, sind digitale Belege eine tolle Ergänzung für unsere Kassenlösung pos4brand."

Christian Malachowski, Geschäftsführer bei act’o-soft.

Der Kunde im Store kann durch das Scannen eines QR-Codes auf dem Kundenbildschirm einen digitalen Beleg erzeugen. Nach erfolgreichem Scannen bekommt der Kunde den Beleg in die epap-App oder er erhält einen vom Händler angepassten digitalen Beleg zum Download, wenn die epap-App noch nicht auf seinem Smartphone installiert ist.

„Für die Händler bedeutet epap eine neue Möglichkeit, den Kunden zu erreichen, zu prägen und zu verstehen – Wege, die vorher über normale Kassenbelege nicht möglich waren, werden ermöglicht: Über individuelles Branding der Belege, der Integration von Coupons oder der Nutzung des Beleges als Feedback-Channel, können Kunden aktiviert und langfristig an das Unternehmen gebunden werden. Dabei ermöglicht die Nutzung von epap eine nachhaltige und kostensparende Lösung, um der Belegausgabepflicht digital zu begegnen und sich als Unternehmen verstärkt nachhaltig aufzustellen. Mit act’o-soft haben wir genau den richtigen Partner gefunden, der mit uns die Prozesse für den Händler und somit gleichzeitig für den Endkunden weiterentwickeln möchte. Darüber hinaus verfügt act’o-soft über eine führende Marktposition im Fashion- und Lifestyle-Retail sowie dem richtigen Mindset für neue Innovationen“, so Jannis Dust CMO bei epap.

Clay-Dark-all-epaps-3_web
Wer ist epap?

epap wurde im Februar 2020 von Fabian Gruß, Jannis Dust, Gerd Trang und Sebastian Berger mit der Mission, herkömmliche Kassenbons durch digitale zu ersetzen, in Hannover gegründet. Seit dem Launch der zugehörigen App im Herbst 2019 steigt die Zahl der User, der kooperierenden Kassensysteme und der Händler sowie der erstellten epaps stetig an. Aktuell liegen die Benchmarks bei nahezu 5.000 angeschlossenen Filialen sowie bald 25.000 Usern.
Über das Erstellen und Verwalten digitaler Belege hinaus, steht epap den Usern durch eine granulare Auswertung der Belege als digitales Haushaltsbuch zur Seite.

Weitere Informationen finden Sie unter:
epap.business