Girls’Day 2017 – Ein Blick in die Zukunft

Geschrieben am 02.05.2017 von in Events, Unternehmen

Frauen aus der Zukunft standen vor unserer Tür: Fünf interessierte Mädchen aus unterschiedlichen Jahrgangsstufen wollten wissen, was ein Unternehmen wie act’o-soft an Ausbildungsvarianten und Berufsbildern bietet – und wie hier Zukunft gestaltet wird. 

Am vergangenen Donnerstag fand in Nordrhein-Westfalen wieder der Mädchenzukunftstag statt. Wie jedes Jahr gab es auch dieses Mal ein interessantes Programm in unserem Haus. Die Mädchen erhielten zunächst einen Einblick in das Unternehmen und die Produktvielfalt von act’o-soft und durften eigenständig als Kunde und Kassierer Verkaufssituationen an unseren Kassensystemen nachstellen. Anschließend erläuterten unsere Auszubildenden/Dual-Student in lockerer Atmosphäre die unterschiedlichen Bildungsfelder, die die Mädchen nach ihrem Schulabschluss antreten können. Die Mädchen durften verschiedene abteilungsspezifische Aufgaben durchführen, so testeten sie beispielsweise, wie lang ein Kassenbeleg werden kann, und sie passten gemeinsam mit unserem Entwickler Cedric das Layout des Kassenbelegs an: Die Kasse konnte ab sofort die Namen der Mädchen auf den Bons drucken.

In einem abschließenden Kreativ-Workshop konnten wir die wilden Ideen der Mädchen bewundern zu der Frage: „Wie stellt Ihr Euch den Modehandel in der Zukunft vor?“ Von Hologrammen bis zu Robotern, von Virtual und Augmented Reality bis zu Social Media waren alle aktuellen Trends und Ideen dabei – und noch so das eine oder andere, auf das die Profis aktuell noch nicht gekommen sind. Wer weiß, ob die Mädchen die Realisierung der Ideen nicht nur erleben, sondern selbst gestalten werden!

Auf jeden Fall konnten die Mädchen sehen und schon ein bisschen erleben, wie spannend IT sein kann. Neben dem leckeren Mittagsessen (Pizza geht einfach immer) lobten die Mädchen insbesondere unsere freundlichen und offenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die interaktiven Lernmöglichkeiten und die gut verständlichen Erklärungen. Auf eigenen Wunsch hin tigerten sie zum Abschied gemeinsam durch das ganze Unternehmen und verabschiedeten sich persönlich von dem gesamten act’o-soft-Team.

Obwohl – oder weil – die Mädchen an diesem Tag sehr viel Neues gehört haben, waren sie sehr aufmerksam und haben uns mit Fragen gelöchert. So haben auch wir viel Spaß gehabt an einem tollen und interaktiven Tag. Wir freuen uns schon auf den nächsten Girls’Day!

Kim-Christin Romoth

Kim-Christin ist bekennende Fashionista und begeisterte Vertrieblerin – beides ist bei act'o-soft nützlich. Neben den allgemeinen Vertriebsaufgaben ist sie zuständig für den Partnervertrieb und wird im Blog vorrangig über Vertriebsthemen schreiben.


Tags: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.